Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Offizielle Webseite der Provinz Teramo

Teramo Turismo

Startseite Das Gebiet Naturparks und Reservate Eingerichteter Territorial-Park "Fiume-Fiumetto"
Artikelaktionen

Naturparks und Reservate

Eingerichteter Territorial-Park "Fiume-Fiumetto"

Click photo
to view images (2)
Il Parco Attrezzato Fiume Fiumetto

Entstanden im Jahr 1990 und verwaltet von der Gemeinde Colledara, dehnt sich der Park auf einer Fläche von über 80 Hektaren (ca. 4 km) aus, zwischen dem Bach Sazza und dem Fosso San Paolo.

 

Die Fauna besteht vorwiegend aus Vögeln: Grünspecht, Graureiher, Eisvogel und Gartenbaumläufer, usw.

Der Park bietet eine wunderbare Verbindung zwischen Natur, Kunst und Architektur. Im Innern befindet sich das faszinierende mittelalterliche Zentrum von Castiglione della Valle, eines der zauberhaftesten Dörfer der Provinz Teramo. Sein Ruhm ist mit der Überlieferung verbunden, gemäß welcher sich hier Lucrezia Borgia während der Flucht ihres Bruders Cäsar aufgehalten hat.

Aber kommen wir zurück zur Natur: Entlang des Flusslaufes bildet der Fluss Sazza und seine Zuflüsse kleine Wasserfälle, währenddem in einigen Flussschleifen zahlreiche Moraste entstehen die reich an Schilfrohr und breitblättrigem Rohrkolben sind. Die Pflanzenarten, die in dieser Gegend wachsen, sind die Weiden und Pappeln, und je weiter man sich vom Fluss entfernt, desto mehr begegnet man Trockenheit gewohnte Arten wie Flaumeiche, Zerreiche, Esche, und der schwarzen Hopfenbuche. Eine weitere vorhandene Waldformation ist der Eichen-Buchenhain, mit Weißbuchen und Stieleichen, die letztere mit Ursprung in der Eiszeit. Sehr vielfältig ist auch die Tierwelt. Unter den Vogelarten reihen sich der Grünspecht, der Gartenbaumläufer, die Tannenmeise, die Kohlmeise und die Schleiereule ein; währenddem bei den Säugetieren der Dachs, der Steinmarder und der Iltis anzutreffen ist.

 

  • Der botanische Wanderweg

Der botanische Wanderweg befindet sich entlang des "Pfades der Alten Mühle". Es handelt sich um einen einfach zurückzulegenden Lehrpfad, ausgestattet mit botanischen Informationstafeln und vier Themen-Schautafeln, den verschiedenen Ambienten entsprechend (Vegetation am Waldrand; Fluss-Vegetation; Weiden-Landschaft; Mischwald aus Laubbäumen).

 

  • Das Besucher-Zentrum

Eingeweiht im Jahr 2005, dient das Gebäude als Empfangs- und Informations-Zentrum sowie auch als Unterrichts-Labor (CEA). Es befindet sich kurz vor Castiglione della Valle und besteht aus verschiedenen Räumen, in welchen Herbarien (Pflanzenbücher) geschaffen wurden, die alle hölzerne Arten des Reservates aufweisen, ein Insektarium, eine Holzbibliothek und ein thematischer Schaukasten über die Fauna des Flusses Fiumetto.

Dank einer kleinen Küche ist das Zentrum ist auch eine Verpflegungsstätte. Im Verlauf des Jahres werden verschiedene Tagungen, Ausstellungen und Themen-Tage abgehalten.

 

Für Informationen

Gemeinde von Colledara

Tel. 0861.698810


Diese Website erfüllt die folgenden Standards: