Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Offizielle Webseite der Provinz Teramo

Teramo Turismo

Startseite Kunst und Kultur Museen Nationales archäologisches Museum der Abruzzen - Campli
Artikelaktionen

Nationales archäologisches Museum der Abruzzen - Campli

Tipologia: Archäologie , Geschichte
Informationen
Click photo
to view images (14)
Tomba n. 2
Insert a start address and click to Search button
  
Kontakte
Leiter: Glauco Angeletti Adresse: Piazza San Francesco 1 - Campli - 64012

Das nationale archäologische Museum Campli steht in direktem Zusammenhang mit der sich in der Nähe befindlichen Nekropole von Campovalano, wo in circa 40 Jahren Forschung, 610 Gräber aus der Periode der Eisenzeit bis zur Romanisierung (9. – 3. Jahrhundert v.Chr.) entdeckt wurden.

 

Der Ausstellungs-Rundgang illustriert mit Hilfe von bildlichen und natürlichen Rekonstruktionen die Entwicklung der Begräbnis-Riten einer Volksgruppe der Pretuzia in mitteladriatischem oder picenischem Kulturumfeld.

Die ältesten Grabstätten (Epoche der Orientalisierung) charakterisieren sich durch große Hügel mit Steinkreisen - ähnlich wie diejenigen aus dem Raum der Marken – mit fürstlichen Grabbeigaben wie Waffen, Bronze-Geschirr etruskischer Tradition sowie Kriegs- oder Paradewagen.

In den weiblichen Gräbern fallen die außergewöhnlichen Garnituren von Bronzefibeln, Bulla-Muscheln und Ketten aus Bernstein und Glas auf.

Von der altertümlichen Zeit bis in die Zeit der Krise des Römischen Reiches (4. – 3. Jahrhundert v.Chr.) können allmählich eine generelle Verarmung der Grabbeigaben sowie sämtliche kulturellen Übergangsveränderungen zur klassisch-römischen Kultur hin beobachtet werden.

 

Der Museums-Rundgang:

 

  • Abteilung Geologie, Zoo-Archäologie und tägliches Leben in den Dörfern der Bronzezeit
  • Die ersten Begräbnisstätten in Campovalano (10.-9. Jahrhundert v.Chr.)
  • Die Zeichen des Reichtums: Ein goldenes Zeitalter; Das Grab eines Führers (Grab Nr. 69)
  • Die Kinder der Aristokratie: Ein junger Prinz (164); Die Art und Weise der Bestattung (122)
  • Rekonstruktion des Grabes Nr. 2: Die Bestattung eines Königs
  • Soziale Unterschiede: Der Mittelstand (84); Eine fürstliche Grabbeigabe (115)
  • Aspekte des weiblichen Lebens: Die Grabbeigabe einer Mutter (201)
  • Eine wohlhabende Erwachsene (127); Das Grab eines Kindes (214)
  • Das Zeitalter der Krise (Hellenistisches Zeitalter 5.-4. JH. v.Chr.): Die letzten Zeugnisse
  • Anthropologische Abteilung: von den Skeletten lernen; Dental-Antrophologie; Die Krankheiten
  • Aktueller Ausstellungsbereich: Der Prunk unter den Frauen – Grabstätte 319: eine wohlhabende Frau; Grabstätte 604: eine junge Prinzessin
Dienstleistungen:
  • Behinderten-Zugang
  • geführte Besichtigung
Öffnungszeiten und Eintrittskarten
Periodo Orario
Prezzo Condizione

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: