Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Offizielle Webseite der Provinz Teramo

Teramo Turismo

Startseite Kunst und Kultur Kirchen Kirche San Liberatore
Artikelaktionen

Kirche San Liberatore

Inserisci l'indirizzo di partenza e clicca sul pulsante Cerca
  

Die Kirche wurde von der Gemeinde 1935 restrukturiert um den Kriegsgefallenen aus Atri zu gedenken. Oben auf der gemauerten Fassade steht "In Deo vivunt pro patria mortui" geschrieben und rechts befindet sich eine Bronzetafel mit eingraviertem Siegesbericht des Oberkommandos des Generals Armando Diaz vom 4. November 1918.

Im viereckigen Innern befinden sich auf der rechten Wand zwei hohe Marmor-Gedenktafel mit 182 Namen von Kriegsgefallenen des Großen Krieges und 106 Namen von Gefallenen im Krieg von 1935-1945. Auf der linken Seite Gedenktafeln zu Ehren von Pietro Baiocchi und den drei 1896 in Ardua umgekommenen Soldaten: Cap. Aureili Grue, Antoccia Antoniound Matricciani Pietro; daneben ein Schaukasten mit Schwertern, Schulterstücken und Schultergehängen des Cap. Grue. Am hinteren Ende der Kirche sticht das vielfarbige Kirchenfenster des Glaskünstlers Alfredo Ferzetti mit dem gekreuzigten Jesus heraus.


Diese Website erfüllt die folgenden Standards: