Skip to content. | Skip to navigation

Home Veranstaltungen Pilgerreise zur Einsiedelei Santa Colomba

Pilgerreise zur Einsiedelei Santa Colomba

What Religious event
When September
Where Pretara - Isola del Gran Sasso
Add event to calendar vCal
iCal
Insert a start address and click to Search button
  

In der Nähe von Pretara steht die kleine Kirchekappelle mit einem kleinen Segel-Glockenturm, die der Santa Colomba gewidmet ist. Im Innern wird die Statue der heiligen Einsiedlerin aufbewahrt.

Gemäß der Überlieferung wurde die Einsiedelei durch den Mönch Berardo, Sohn des Grafen von Pagliara, Bischof der Stadt Teramo (von 1116 bis 1122) und später dann Schirmherr der teramanischen Provinzhauptstadt, errichtet.

Es wird erzählt, dass Colomba einst ihren Bruder besuchen wollte, aber kein "Mitbringsel" dabei hatte, so dass sie mitten im Winter in der Nähe der Einsiedelei einen Kirschbaum Früchte tragen ließ und die Kirschen dann ihrem Bruder als Geschenk überreichte.

Jedes Jahr am Todestag der Heiligen am 1. September, begeben sich die Gläubigen in einer Prozession zur kleinen Kirche um die Statue mit Blumengeschenken zu ehren.

Die Pilgerreise wird begleitet von den Klängen einer kleinen Musikgruppe, die "Li Tamurre" genannt wird und deren Ursprung auf das 15. Jahrhundert zurück zu führen ist.

Bei der kleinen Kirche angekommen, begibt man sich in die Nähe des kleinen Steinaltars. Dieser wurde an der Stelle gebaut, wo sich gemäß der Überlieferung die letzte Ruhestätte der Heiligen befand. Wenn man den Kopf durch das Loch steckt, das sich unter dem Altar befindet, so glaubt man, dass sämtliche Beschwerden verschwinden werden.

Die Reliquien der Heiligen werden seit 1596 in der Kirche der Heiligen Lucia in Isola del Gran Sasso aufbewahrt.