Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Offizielle Webseite der Provinz Teramo

Teramo Turismo

Startseite Das Gebiet Die Gemeinden Ancarano
Artikelaktionen

Ancarano

Informationen
Mappe und Kontakte

Ancarano, ein Ort mit reicher und faszinierender Geschichte. Entstanden um einen Tempel, welcher Ancaria geweiht war, einer in Zeus verliebten Göttin, die von den Picener verehrt wurde. Das Dorf wurde von den Franken unter Pippin zerstört, durch Karl den Grossen wieder aufgebaut und anschließend dem Bischof von Ascoli Piceno übertragen. Im 16. Jahrhundert wurde es von den Spaniern des Herzogs von Alba erobert. 

Auch heute noch, hütet Ancarano die charakteristische Struktur eines mittelalterlichen Dorfes, mit einer befestigten Stadtmauer mit zwei Stadttoren aus dem 9. Jahrhundert, welche noch perfekt erhalten sind (Porta da Monte und Porta da Mare).

Nicht zu versäumen ist ein Besuch der Pfarrkirche, welche nebst Gemälden aus dem 18. Jahrhundert und hochwertig angefertigten Bischofs-Wappen ebenfalls eine von Silvestro dell'Aquila geschaffene Holzstatue der "Madonna della Pace" beherbergt. Zu sehen ist auch eine goldene Urne aus dem Jahre 1759 mit den Reliquien von S. Simplicio, dem Schutzpatrons von Ancarano. 

Sehenswert auch die vor kurzem restaurierte Kirche Madonna della Misericordia aus dem 17. Jahrhundert.


Diese Website erfüllt die folgenden Standards: