Skip to content. | Skip to navigation

Official web site of the Province of Teramo

Teramo Turismo

Home Ausflüge und Routen Themenwege Von Campli zum Vibrata-Tal
Document Actions

Themenwege

Von Campli zum Vibrata-Tal

Click photo
to view images (6)
Campli - Panorama
Insert a start address and click to Search button
  

Unsere Reise, die mit dem Auto an einem Tag durchgeführt werden kann, beginnt in der wunderschönen Stadt Campli und führt weiter entlang des Vibrata-Tals, mit einem Besuch der Hauptdörfer dieses teramanischen Hügelgebietes.

Beginnen wir mit Campli, der Farnese-Stadt mit seinen vielen, geschichtlich und kulturell interessanten Orten, die hier zu finden sind: den Mittelalter- und Renaissance-Palästen, die in der Altstadt zu sehen sind (allen voran der Palazzo Farnese auf dem Hauptplatz) , die ehemalige Kathedrale Santa Maria in Platea (14. Jahrhundert), die Kirche San Francesco mit angrenzendem Kloster (in diesem befindet sich das archäologische Museum), das Kloster San Bernardino aus dem 15. Jahrhundert und die Heilige Treppe, die seit 1772 so genannt wird, da damals der Brauch aufkam, dass jedem der die achtundzwanzig Stufen aus hartem Eichenholz auf den Knien und mit gesenktem Kopf bewältigt, sämtliche Sünden erlassen werden.

Von Campli aus, über die Provinz-Straße SP 262 und die Staatsstraße SS 81 (Richtung Ascoli Piceno) geht die Reise weiter ins nahegelegene Civitella del Tronto, welches 2008 im exklusiven Club der "Schönsten Dörfer Italiens" aufgenommen wurde. Die Festungs-Stadt erhebt sich über dem Vibrata-Tal und liegt in wunderschöner Panoramaposition auf einem Hügel aus Travertin. Das Wahrzeichen von Civitella del Tronto ist die bourbonische Festung, letztes Bollwerk der Bourbonen vor der Vereinigung Italiens, ein Meisterwerk der militärischen Ingenieurskunst und mit seinen 25'000 m2 Oberfläche die größte Burg Europas.

Sehenswert im Zentrum der Altstadt die Kirche San Francesco, die aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche San Lorenz mit der Krypta der Beata Angiolina, der Palazzo di Conte de' Termes und unweit von Civitella gelegen, das Santuario di Santa Maria die Lumi und die Benediktiner-Abtei von Montesanto.

Von Civitella aus fährt man hinunter Richtung Meer und durchquert das Vibrata-Tal, welches nicht nur reich an Kunstschätzen ist, die es zu entdecken gilt. Nur um einige zu erwähnen, empfehlen wir einen Besuch der preromanischen Kirche Santa Maria a Vico (in der Nähe von Sant'Omero), welche auf den Resten eines antiken Herkules-Tempels errichtet worden ist, der Ruinen des alten, heute unbewohnten Dorfes Faraone (Sant'Egidio alla Vibrata) und des Museums della civiltà contadina in Controguerra.

Und ebenfalls Torano und Colonnella, wo man die besten Weine des Tales kosten oder in den zahlreichen Lederwaren-, Bekleidungs- und Strickwarenfabriken einkaufen kann (die wirtschaftlichen Aushängeschilder der Provinz).


←Previous Next→
Teramo Turismo
Navigation
 

This site conforms to the following standards: